Bonfire Heart
  Startseite
    wahre Geschichten
    Veranstaltungen
    Wissenswertes über Hunde
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    kyralooo

   
    cats-and-crochets

    buchmagie
   
    rex-my-love

    - mehr Freunde

   29.04.16 18:51
    Ich danke dir sehr für d
   30.04.16 00:33
    Das finde ich eine tolle
   1.05.16 00:55
    Einfach nur klasse! {Emo
   1.05.16 12:13
    Ja, das ist wirklich Kla
   4.05.16 01:07
    Warum überhaupt zum Züch
   4.05.16 07:17
    Da gebe ich dir recht. U

http://myblog.de/bonfireheart

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was passiert, wenn...?

... dir dein Hund geklaut wird? WAS? Das kann dir nicht passieren? Du glaubst gar nicht wie schnell das passieren kann! Ich möchte dir heute von einer wahren Geschichten erzählen, wo genau das der Fall war. Aus Schutz der Privatsphäre werden die Namen der beteiligten geändert.

eine wahre Geschichte:
Anfang 2015 erzählte uns eine "Hunde"-Bekannte, das was einer Bekannten von der Hundewiese passiert ist. Natürlich kannte ich sie. Als Hundehalter kennt man etliche Hundebesitzer und hauptsächlich kennt man die Hundenamen. Aber wie dem auch sei. Mir wurde berichtet, dass Tanja der Hund aus dem Garten geklaut wurde und das am helllichten Tag. Die 13 - Monate alte Hündin war plötzlich weg. Ich konnte es kaum fassen und das erklärte auch warum man Tanja nicht mehr auf der Hundewiese gesehen hatte. Aber mehr konnte sie mir dazu nicht sagen. Dieses Thema machte natürlich schnell die Runde und zwei Wochen später wusste jeder Bescheid.

Gute 2 Monate später hörte man nichts von diesem Fall bis man Tanja mit einem Welpen sah. Selbstverständlich war jeder überrascht und so kamen auch wir ins Gespräch. Sie erzählte mir von der Geschichte und das sie auch wüsste wer ihren Hund geklaut hatte. Sie tat mir richtig Leid. Aber Tanja wollte kämpfen und das tat sie auch. (Von ihrem Kampfgeist könnten sich manche Menschen etwas abschneiden) besuchte einen Anwalt und reichte schließlich Klage vor Gericht ein. Was wohl auch für das weitere Elend verantwortlich war. Die Anwälte bombardierten sich und das Gericht mit Vorwürfen. Bis es schließlich zu einer Gerichtsverhandlung kam. Wie schon man in einem Artikel von mir, ist ein Tier vor dem deutschen Recht ja nur eine Sache ist, erwähnt kann es Monate dauern bis man einen Gerichtstermin hat. Tanja bekam recht und sie hoffte, dass sie ihre geliebte Hündin bald wieder bei sich haben würde. Doch dazu kam es nie!

Denn die Angeklagte (ein anerkannter FCI Züchter!) ließ dem Gericht und dem gegnerischen Anwalt über ihren Anwalt mitteilen, dass diese Hündin nicht mehr bei ihr wäre. Angeblich sei die Hündin ihr weggelaufen. Tanja konnte das nicht glauben und stellte Nachforschungen an. Nach einem weiteren Monate stellte sich heraus, dass die Hündin nicht weggelaufen sei, sondern wieder verkauft wurde. Doch es gab keinerlei Hinweise auf den neuen Käufer. Eine Internetanzeige in einem Tierverkaufsportal lieferte diesen Hinweis. Doch für das Gericht war dieser 'Beweis' nicht genug Beweis für einen erneuten Verkauf genau dieser Hündin. Somit wurde eine erneute Klage abgelehnt. Selbst der Einspruch brachte keine Änderung.

Bis zum heutigen Tag ist Tanja's Hündin nicht mehr aufgetaucht. Es fehlt immer noch jede Spur von ihrem Hund und noch heute muss ich den Kopf darüber schütteln. Tanja konnte sich mit ihrem 'neuen' Hund etwas trösten. Soweit man das überhaupt so sagen darf!?


Es ist unfassbar was hier in Deutschland alles passiert. Bei dieser Geschichte sollte man auch im Hinterkopf behalten, dass es ein Züchter - ein anerkannter FCI Züchter - ist! Noch heute züchtet dieser Züchter und preist seine tolle Zucht an. Aber möchte man bei so einem Züchter einen Welpen kaufen? Kann es angehen, dass man solche Leute - Menschen möchte ich diese Leute nicht, denn das hat nichts mit Menschlichkeit zutun - öffentlich nicht 'an den Pranger' stellen darf? Ich möchte mit solchen Machenschaften nichts zu tun haben. Das Problem ist nur, dass man einem Menschen man nur vor den Kopf gucken kann. Aber wenn niemand darüber reden darf erfährt man nie was da mal vorgefallen ist.

Ich bin der Meinung, dass das kein Einzelfall ist! Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das jedes Jahr mehrfach passiert und das hier in Deutschland! Es ist nicht immer alles im Osten was mit Welpenhandel, Billigwelpen oder der Hundemafia passiert. Es kann hier bei uns passieren und das direkt vor der eigenen Haustür!

Diese wahre Begebenheit zeigt uns, dass es uns nicht schützt, wenn man einen Welpen von einem renommierten Züchter kauft. Es beweist nur, dass der FCI und VDH viele schwarze Schafe im Verband hat. Wahrscheinlich, und das ist meine persönliche Meinung, machen gewisse Züchter des FCI und VDH den meisten Unfug, was ich nicht zum ersten erlebe bzw. mitbekomme. Was lehrt uns das? Niemals bei dem erst besten "Züchter" einen Welpen oder Hund kaufen wirklich niemals! Macht euch schlau und stellt Nachforschungen an! Bildet euch eure eigene Meinung und wenn euch etwas komisch vorkommt, dann lasst besser die Finger davon!
3.5.16 23:29
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" / Website (3.5.16 23:07)
Warum überhaupt zum Züchter, während unsere Tierheime überquellen und in vielen Ländern überschüssige Hunde einfach weggeworfen oder brutal getötet werden?


Bonfire Heart / Website (4.5.16 05:17)
Da gebe ich dir recht. Unsere Tierheime sind voll und die Tiere haben es verdient ein schönes Leben zu bekommen. Das Thema Züchter ist für mich auch so eine Sache. Es gibt genug schwarze Schafe und das sollte man nicht noch unterstützen.
Aber vordergründig ging es mir nur darum zu berichten was es alles gibt und was passieren kann.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung